iga.Wegweiser: Apps, Blogs und Co. – Neue Wege in der betrieblichen Gesundheitsförderung?

Externes Dokument

iga.Wegweiser: Apps, Blogs und Co. – Neue Wege in der betrieblichen Gesundheitsförderung?

Veröffentlichungsjahr:Februar 2016
Verfasser/Hrsg.Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)

Wie kann die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) unterstützt werden? Anwendungen aus dem Web 2.0 wie Apps, Chats, Blogs oder soziale Netzwerke können einfach und schnell die Verbreitung von BGF voranbringen.

Inwiefern solche Anwendungen bereits von deutschen Unternehmen genutzt werden und für welche Zwecke, damit beschäftigt sich der iga.Wegweiser „Apps, Blogs und Co. – Neue Wege in der betrieblichen Gesundheitsförderung?“.
Im Zeitraum November 2014 bis Januar 2015 befragte die Initiative Arbeit und Gesundheit (iga) 296 betriebliche Akteure zum Thema Web 2.0 Anwendungen. Die Online Umfrage ergab, dass zwei Drittel der befragten Unternehmen bereits Web 2.0 Anwendungen nutzen und soziale Netzwerke wie Xing und Facebook am weitesten verbreitet sind. Risiken die genannt werden sind einerseits Gefahren für den Datenschutz und andererseits der Aufwand für Einrichtung und Pflege von Anwendungen.


Neben den Ergebnissen der Befragung gibt der Wegweiser auch Empfehlungen für eine erfolgreiche Integration von Web 2.0 für die Verbreitung von Betrieblicher Gesundheitsförderung.

Materialien und weiterführende Links

Datum der Veröffentlichung

01.02.2016

Themenbereiche/Forenbereiche

|