Psychische Belastungen am Arbeitsplatz sind einfach zu ermitteln

Internes Dokument

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz sind einfach zu ermitteln

Veröffentlichungsjahr:Februar 2002
Verfasser/Hrsg.Heiko Friedel; Barbara Orfeld

Das Anforderungs-Kontroll-Modell wurde in den 70er Jahren von dem Soziologen Robert A. Karasek erstellt. Heiko Friedel und Barbara Orfeld erläutern und diskutieren das Modell und werten es anschließend aus.

In dem Modell unterscheidet Kasasek zwischen psychischen Anforderungen und Kontrolle über die Arbeitsaufgaben. Dabei sieht er eine problematische Belastungskonstellation, wenn die psychischen Anforderungen hoch und die Kontrolle über die Arbeitsaufgaben niedrig ist. Eine solche Belastung kann zu Angst und Ermüdung, über Depression bis hin zu körperlichen Erkrankungen führen.

Aus den Ergebnissen des Anforderungs-Kontroll-Modells können Schlüsse gezogen werden, die für den Abbau von Belastungen durch betriebliche Gesundheitsförderung und eine gesundheitsgerechte Arbeitsorganisation relevant sein können.

Materialien und weiterführende Links

Datum der Veröffentlichung

01.02.2002

Themenbereiche/Forenbereiche

| |

Quellen