Anzeige

iga.Wegweiser: New Work & Werte (Handreichung, Werteblätter, Experteninterviews)

New Work & Werte: Handreichung für die Beratung

„Alle Menschen haben dieselben Werte, allerdings in unterschiedlichem Ausmaß bzw. in unterschiedlichen Ausprägungen“, kann man im iga.Experteninterview lesen. Beim Thema Wertewandel geht also nicht um neue Werte, sondern um vorhandene Werte, die wichtiger oder unwichtiger werden. Oft ist schon im Leitbild erkennbar, welche Werte ein Unternehmen und die Menschen, die darin arbeiten, prägen. Wie stark die Werte aber ausgeprägt sind und gelebt werden, muss meist erfragt werden.

Die Fragensammlung soll diesen Erkundungsprozess in der betrieblichen Beratung unterstützen. Sie kann zur Erfassung der Unternehmenskultur genutzt werden oder auch in Seminaren zu Führungsthemen zum Einsatz kommen.

Foto auf Cover: ©NDABCREATIVITY | AdobeStock

 
 

New Work & Werte: Experteninterview

Diana Eichhorn führte für iga ein Gespräch mit Sven Franke. Er begleitet Menschen in Organisationen auf ihrem Weg in Richtung New Work und gibt Impulse für Veränderung. Einen Einstieg zum Thema gab er uns bereits im iga.Expertendialog 2019 „Digital Leadership“. Im Interview berichtet er nun über seine Erfahrungen mit New-Work-Unternehmen und vom Wertewandel in der neuen Arbeitswelt.

So verändern sich die Unternehmen besonders im Hinblick auf Transparenz, Partizipation, Zusammenhalt, Zeitsouveränität, Führungsverhalten und Fehlerkultur. Und damit kommt auch Wertvorstellungen eine andere Gewichtung zu. Elf Werte, die bei New Work einen besonderen Platz einnehmen, teilt er mit uns in diesem ausführlichen Interview.

Foto auf Cover: ©NDABCREATIVITY | AdobeStock

 

New Work & Werte: Werteblätter

  • In New-Work-Unternehmen fallen andere Werte ins Gewicht als in klassischen Organisationen. Dies wird im iga.Experteninterview deutlich, welches elf Werte besonders herausstellt:
    •Nachhaltigkeit
    •Sicherheit
    •Gleichberechtigung
    •Vertrauen
    •Offenheit
    •Sinn in der Arbeit
    •Mut
    •Engagement
    •Selbstentwicklung
    •Sozialleben und Work-Life-Blending
    •Individualisierung
    Die wissenschaftliche Perspektive zu diesen Werten bringen Prof. Dr. Peter Fischer und Susanne Birkner ein. In den Werteblättern beleuchten sie den theoretischen Hintergrund zu jedem Wert und erläutern Chancen, Risiken und Umsetzungsmöglichkeiten im Betrieb

 Foto auf Cover: ©Drobot Dean | AdobeStock

Datum der Veröffentlichung

01.04.2021

Themenbereiche/Forenbereiche