Dokumentation der DNBGF Online-Reihe 2021/2022

Dokumentation der DNBGF Online-Reihe 2021/2022

Seit November 2021 richtet das DNBGF regelmäßig Online-Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen des BGF aus. Auf dieser Seite finden Sie die Dokumentationen der Veranstaltungen.

New Work und BGM - Ein starkes Duo. Wie BGM gute Arbeitsbedingungen und einen gesunden Lebens- und Arbeitsstil in ungewissen Zeiten unterstützt.

Carina Hoffmann und Oliver Hasselmann (Institut für Betriebliche
Gesundheitsförderung BGF GmbH)

Die Veranstaltung am 18.8.2022 behandelte den starken Veränderungsdruck der Unternehmen in Zeiten permanenter Herausforderungen wie dem demografischen Wandel, der digitalen Transformation oder auch bei plötzlichen Ereignissen wie der Corona-Pandemie oder dem Ukrainekrieg. Die Referent*innen zeigten auf, wie es mit innovativen BGM-Konzepten gelingen kann, auch in unsicheren Zeiten und einem "Fahren auf Sicht", Wohlbefinden und Zufriedenheit der Belegschaft zu erhalten und zu fördern.

Hier finden Sie die Präsentation der Referierenden:

Mitschnitt der Vorträge vom 18.8.2022

Zum Abspielen des Videos auf unserer Webseite müssen Sie das Bild unten anklicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden. Zu den Datenschutzbestimmungen gelangen Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


Evolution der Unternehmens- und Arbeitsorganisation. Neue Perspektiven für Prävention und Gesundheitsförderung durch Arbeit 4.0

Anke Brinkmann (Die Autobahn GmbH des Bundes) und
Prof. Dr. habil. Arjan Kozica (ESB Business School Hochschule Reutlingen)

Die digitale Transformation und die veränderte Arbeitswelt durch die gesellschaftlichen Entwicklungen wurden am 5. Juli 2022 beleuchtet. Die Referenten und das Publikum besprachen in Impulsvortägen und im Erfahrungsaustausch die zunehmend geforderte Selbstorganisation der Beschäftigten. Dabei wurden Modelle wie bspw. die Soziokratie, die Holokratie und die evolutionäre Organisation vorgestellt, die gekennzeichnet sind durch die Abflachung von Hierarchien, eine stärkere Sinnorientierung, mehr Flexibilität sowie die Integration von Leistungspotentialen der Beschäftigten. Dies birgt neben vielen Chancen auch Gesundheitsrisiken für die Beschäftigten.

Hier finden Sie die Präsentation der Referierenden:

Mitschnitt der Vorträge vom 5.7.2022

Zum Abspielen des Videos auf unserer Webseite müssen Sie das Bild unten anklicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden. Zu den Datenschutzbestimmungen gelangen Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


Fachkräftezentren Handwerk: Gesundheit und Gesunderhaltung im Handwerk stehen hoch im Kurs

Eva Beck, Handwerkskammer für München und Oberbayern und Michael Hadersdorfer, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Wie kommt das Handwerk an Fachkräfte? Dieser Frage gingen bei der Veranstaltung am 17. Mai 2022 vier Handwerkskammern nach. Mittels einer Präsentation sowie dem anschließenden Erfahrungsaustausch wurde die Kombination einer besonderen Ausbildung der betriebswirtschaftlichen Berater und dem Aufbau eines Kompetenznetzwerkes (Kooperationen zwischen Sozialversicherungsträgern und Handwerksorganisation) vorgestellt und beleuchtet.

Hier finden Sie die Präsentation der Referierenden:


Das Betriebliche Eingliederungsmanagement BEM: Erfolgsfaktoren und Umgang mit psychischer Beeinträchtigung

Frank Batsch, Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Mika Fischer, Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) und Tobias Reuter, Institut für Arbeitsfähigkeit und INQA WAI-Netzwerk

 

Das komplexe Thema BEM war Thema am 17. April 2022. In Impulsvorträgen mit Erfahrungsaustausch wurden Möglichkeiten diskutiert, besser mit psychischer Beeinträchtigung umzugehen und Stigmatisierung abzubauen. Dabei stellten die identifizierten Bedarfe der Projektzielgruppen (Beschäftigte, Unternehmen, Netzwerke) sowie die partizipativ entwickelten digitalen Instrumente im Vordergrund des Vortrages.

Hier finden Sie die Präsentationen der Referierenden:

Mitschnitt der Vorträge vom 12.4.2022

Zum Abspielen des Videos auf unserer Webseite müssen Sie das Bild unten anklicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden. Zu den Datenschutzbestimmungen gelangen Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


Megatrends New Work und Digitalisierung: Veränderungsdimensionen und Bedeutung für das BGM

Isabelle Woelk (Verband der Ersatzkassen e. V.) und Prof. Dr. Nadine Pieck (Leibniz Universität Hannover)


Am 10. März 2022 wurden verschiedene Treiber und die daraus resultierenden Veränderungsdimensionen in der Arbeitswelt betrachtet. Dazu zählten der Mensch in der Organisation, die Gestaltung der Rahmenbedingungen von Digitalisierungsprozessen sowie die Organisation von Arbeit. Es wurde beleuchtet, welche Herausforderungen, aber auch Chancen diese für gesundheitsförderliche Prozesse bergen.

Hier finden Sie die Präsentationen der Referierenden:

  • Isabelle Woelk (Verband der Ersatzkassen e. V.) - Megatrends New Work und Digitalisierung: People & Places

  • Prof. Dr. Nadine Pieck (Leibniz Universität Hannover)  - Megatrends New Work und Digitalisierung: Technology

Mitschnitt der Vorträge vom 10.3.2022

Zum Abspielen des Videos auf unserer Webseite müssen Sie das Bild unten anklicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden. Zu den Datenschutzbestimmungen gelangen Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


Qualität in der arbeitsweltbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention – Wirksamkeitsnachweise und Qualitätsstandards auf dem Prüfstand

Ina Barthelmes (BG Bau), Dr. Wolfgang Bödeker (epicurus I Wirkungsanalysen) und Oliver Walle (Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement)

Am 10. Februar 2022 beleuchteten die drei Referierenden die Frage nach der Qualitätssicherung in der BGF und im BGM. Mit den Teilnehmenden wurde diskutiert, welche Evidenz für die Wirksamkeit und den Nutzen verfügbar ist und was die Erkenntnisse für die Praxis bedeuten.

Hier finden Sie die Präsentationen der Referierenden:

Ergebnisse des Brainstormings aus 5 Gruppen

Mitschnitt der Vorträge vom 10.2.2022

Zum Abspielen des Videos auf unserer Webseite müssen Sie das Bild unten anklicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden. Zu den Datenschutzbestimmungen gelangen Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


Pflege am Limit - Ein Dauerthema wird akut. Betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflege.

Sabine Winterstein (DAK-Gesundheit),  Bernhard Langner (Elsbeth-Seidel-Stiftung) und Christa Rustler (DNRfK e.V.)

Am 13. Januar 2021 stellten die drei Referierenden die Situation in der Pflege vor und sprachen mit den Teilnehmenden über die derzeitigen Herausforderungen der Betrieblichen Gesundheitsförderung in der Pflege.

Hier finden Sie die Präsentationen der Referierenden:

Mitschnitt der Vorträge vom 13.1.2022

Zum Abspielen des Videos auf unserer Webseite müssen Sie das Bild unten anklicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden. Zu den Datenschutzbestimmungen gelangen Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.


12 Jahre psychische Gesundheit im Fokus – was hat sich getan, welche Herausforderungen bleiben?

Franziska Stiegler und Dr. Jana May-Schmidt (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Am 7. Dezember 2021 gaben die beiden Referierenden einen Überblick über das Projekt psyGA und diskutierten mit den Teilnehmenden die Herausforderungen, die sich für eine erfolgreiche Prävention und die Förderung der psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt und darüber hinaus stellen.

Hier finden Sie die Präsentationen der beiden Referierenden sowie eine Ergebnis-Zusammenfassung der Diskussionen:

Teil 2 der Online-Reihe

Mitschnitt der Vorträge vom 7.12. 2021

Zum Abspielen des Videos auf unserer Webseite müssen Sie das Bild unten anklicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch den Start des Videos Daten an YouTube übermittelt werden. Zu den Datenschutzbestimmungen gelangen Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.